synaforce - Erfolgreiches Jahr 2023 und Ziele für 2024

Die Geschäftsleitung der synaforce, Anbieter und Experte in der Bereitstellung moderner Datenzentrumslösungen, freut sich, über ein außergewöhnlich erfolgreiches Jahr 2023 berichten zu können und gibt Einblicke in ihre strategischen Ziele für 2024.

 

Partnerschaft mit dem eco-Verband

Der jüngste Höhepunkt dieses Jahres war die im Dezember unterschriebene Mitgliedschaft zur Festigung unserer Beziehung zum eco-Verband. Diese Partnerschaft, die im Interview mit COO/Co-CEO Andreas Braidt näher erläutert wird, markiert einen weiteren Meilenstein in unserer Strategie, führend in der digitalen Transformation zu sein.

 

Jahresrückblick 2023: Wachstum und Innovation

2023 war sowohl das synaforce Gründungsjahr als auch zugleich ein Jahr des dynamischen Wachstums. Wir haben unsere bundesweite Präsenz durch erfolgreiche Fusionen sowie eine Expansion im Kern- und Projektgeschäft rasant auf- und ausgebaut und synaforce als Marke positioniert. Besonders stolz sind wir auf die Weiterentwicklung unseres 360-Grad-IT-Angebotsportfolios mit nochmals verstärktem Fokus auf KI- und Cloud-Lösungen und revolutionäre, neue Rechenzentrumstechnologien mit höchsten Security- und Nachhaltigkeitsstandards.

Ein entscheidender Faktor unseres Erfolges war die rekordzeitverdächtige Integration unserer Mitarbeitenden in neue, agile Teamstrukturen über alle Standorte hinweg. So konnte aus Einzelfirmen mit 5 bis 35 Mitarbeitenden eine skalierbare Struktur für weit mehr als 200 Mitarbeitende in einer rechtlichen Organisation geschaffen werden, was unseren Kunden noch schnellere und effizientere Reaktions- sowie individuellere Lösungsoptionen bietet.

synaforce CMO Hannes Beierlein äußert sich zufrieden über die Entwicklungen: "Die Spezialisierung, das Teamwork und die Energie, die in unserer neuen Marke stecken, sind außergewöhnlich. Diese Dynamik spiegelt sich in jedem Aspekt unserer Services wider."

 

Ausblick auf 2024: Expansion und Fokussierung

Für synaforce stehen auch 2024 die Themen Cloud-Computing, Cybersicherheit, KI und insbesondere die Digitalisierung von Geschäftsprozessen im Vordergrund. Besonders im Fokus stehen dabei hybride Welten, um IT-Operations, insbesondere im KRITIS-Bereich, zukunftsfähig, sicher, kosteneffizient und dynamisch zu gestalten.  

Priorisiert werden wir die weitere Expansion durch Akquisitionen und Partnerschaften bei der synaforce forcieren, um unsere bereits erfolgreiche Marktposition weiter zu stärken. Wir konzentrieren uns dabei gezielt auf den Ausbau der Kompetenzen und unseres Know-hows in den Schlüsselbereichen Performance und Sicherheit.

Charakterisiert wird unsere Strategie durch die Integration und Standardisierung unserer Unternehmensprozesse. Wir streben dabei eine fortgeschrittene Optimierung bei der Eingliederung von Unternehmen an, um die Effizienz und Einheitlichkeit stetig zu verbessern. Parallel dazu wird unser Know-how im AI- und Open-Source-Bereich sowie im Umgang mit Public Cloud-Diensten, insbesondere Hyperscalern, durch gezielte Übernahmen von spezialisierten Firmen vertieft. Hierzu wird weiter in Energie-effiziente Lösungen investiert, wofür bereits diverse Tests mit Liquid Cooling und weiteren modernen RZ Technologien durchgeführt werden, um den PUE weiter zu optimieren.

 

Effektive Strategien für maximale Datensicherheit

Konzentrieren werden wir uns weiterhin auf innovative Lösungen im Bereich der Digitalisierung in Kombination mit strategischer Beratung sowie operativer Maßnahmen, um Unternehmen aus kritische Infrastruktursektoren (KRITIS) und der Gesundheitsbranche, dem Finanz-, Versicherungs- und IT-Sektor, Handel sowie öffentliche Einrichtungen bei ihrer digitalen Transformation zu unterstützen und deren Effizienz zu steigern.

Zusätzlich werden wir konkrete Schritte unternehmen, um auch in der Schweiz und Österreich aktiv zu werden und unsere Position in bestehenden sowie neuen Märkten zu festigen.

Andreas Braidt, Co-CEO der synaforce, betont die Bedeutung von partnerschaftlicher und vertrauensvoller Zusammenarbeit: „Mehr als 100 Mitarbeitende über unsere fünf Standorte hinweg sowie starke Allianzen und strategische Partnerschaften sind das Rückgrat unseres Erfolgs. Wir sind sehr motiviert, unser Kompetenz- bzw. Lösungsportfolio weiter auszubauen und gemeinsam mit unseren Teams und Partnern zu wachsen."

Auf dem Foto die Geschäftsführung der synaforce, v.l.n.r.: Hannes Beierlein (CMO), Tobias Lehner (CTO), Andreas Braidt (COO/Co-CEO) und Peter Hartl (CEO)

#CloudComputing #HighEndDataCenter #Innovation #KI